Seiten

Freitag, 21. März 2014

Mit kleinen Schritten in Richtung Nachhaltigkeit: Schritt 6

Nachhaltige Kleidung.

Zugegeben, dies ist eher ein großer Schritt, aber auch diesen, kann man in vielen kleinen Schritten tun.

Ich persönlich muss auch eingestehen, dass ich bisher kein Kleidungsstück besitze, dass ich bewusst bei einem "Fair Trade" Laden/ Shop gekauft habe. Das lag vor allem daran, dass ich die gleichen Vorurteile wie die meisten Menschen hatte: Öko Kleidung ist teuer und hässlich.
Aber im Zuge dieser Reihe "Mit kleinen Schritten in Richtung Nachhaltigkeit", wusste ich müsste ich mich einmal wirklich mit diesem Thema beschäftigen, um auch selber ein Stück mehr für die Umwelt zu tun. Deshalb suchte ich mir ein paar Fair Trade Online Shops raus und verglich sie unter den Aspekten: Preise, angebotene Unterwäsche, die Aufmachung der Seite, Auswahl, angebotene Schuhe und die Vielfalt der Kleidung, sowie die "Coolness" nach meiner Meinung.
Warum ich speziell nach Unterwäsche geschaut habe? Ganz einfach. Ich habe vor einiger Zeit bereits einen Post geschrieben, in dem ich euch von Kleiderkreisel erzählt habe, welche Vorteile das hat und was es für ein tolles Gefühl ist damit etwas gegen Verschwendung und somit für die Umwelt zu tun. Doch da dies gebrauchte Sachen sind kaufe ich dort ungern Unterwäsche. Natürlich wurde die gewaschen etc. dennoch fühle ich mich nicht besonders wohl dabei. Deshalb fand ich es besonders interessant zu sehen ob die Kleidungsstücke die man nun mal am liebsten neu kauft bei Fair Trade Shops gut zu finden sind.

Zündstoff Clothing: Und ich muss zugeben, bereits dort musste ich meine Vorurteile zum Teil überdenken. Besonders positiv hat mich die Aufmachung überrascht, die ist wirklich modern, was ich sehr ansprechend fand. Die Preise habe ich immer bei den Tops/ Shirts nachgeschaut. Hier lagen die Stücke zwischen 10€ und 130€, natürlich je nach Aufwand teurer. Zudem bietet der Shop nicht nur Basic Shirts an, sondern auch viele Print Shirts, die meiner Meinung nach individuell, modern und kein bisschen "Öko Freak" an sich haben. Hier findet bestimmt jeder ein T-Shirt, das ihm gefällt. Zudem gibt es hier auch Schuhe. Die sind zwar im Vergleich zu nicht "Fair Trade" sehr teuer, aber ich denke dies macht sich auch in der Qualität bemerkbar und für echte Markenschuhe gibt man bestimmt dasselbe aus. Auch bei der Unterwäsche gibt es eine kleine Auswahl, darin sind zwar nur Hipster enthalten, aber ebenfalls mit verschiedenem Design. Des Weiteren bietet der Shop auch "non clothing" Stücke an, was auch auf jeden Fall einen Blick Wert ist. Alles in allem hat mich dieser Shop echt positiv überrascht und bereits alle meine Vorurteile vernichtet. Es lohnt sich da mal reinzuschauen!

Greenality: Dieser Shop ist auf den ersten Blick sehr schlicht, was jedoch, meiner Meinung nach, weder schlecht noch gut ist. Die Preise gehen hier sogar etwas tiefer, die liegen bei Shirts/ Tops zwischen 10€ und 110€. Doch auch hier gibt es sowohl Basics, als auch Prints, die ebenfalls individuell, vielfältig und ansprechend sind. Es gibt eine gute, großzügige Auswahl, die auch ich nicht bei "Öko Kleidung" erwartet hätte. Greenality bietet auch Schuhe an, jedoch nur Turnschuhe, die zwar ebenfalls teuer sind, aber das beurteile ich genauso wie bei Zündstoff Clothing. Enttäuscht hat mich an diesem Shop leider etwas die Unterwäsche "Abteilung". Es werden nur zwei BHs und ein Slip angeboten, das sind zwar 2 BHs mehr als beim ersten Shop, aber vom Aussehen her, hat mich das ganze leider nicht angesprochen. Ansonsten finde ich diesen Shop allerdings wirklich gut. Vor allem die Vielfältigkeit finde ich klasse. Zudem wirbt der Shop damit, dass 10% des Einkaufspreises an Orang Utans geht. Das finde ich eine sehr schöne Idee. Außerdem bekommt der Käufer somit einen weiteren Grund dort zu kaufen, weil es nicht nur nachhaltig ist, sondern auch ein Stück weit Spende.

Printe Shop: Hier muss ich zugeben, dass bis auf die Aufmachung, die ich sehr cool finde, mich eigentlich nichts so richtig überzeugt hat. Die Auswahl an Kleidung ist sehr gering und dazu teurer als bei den vorherigen Shops. Hier bekommt man Shirts hauptsächlich erst ab 30€. Außerdem gibt es keine Unterwäsche, nur Print Shirts und keine Schuhe. Dafür bietet dieser Shop mehr non- clothing Dinge an, wie z.B. Poster, Plakate, etc. Und vor allem gibt es hier Schmuck, was durchaus ein Pluspunkt ist. Somit kann man ihn eigentlich weniger als Kleidungsshop bezeichnen, sondern mehr als allgemeinen Shop für ökologisch hergestellte Dinge. Wenn man also ein cooles Poster haben möchte, oder individuelle Ohrringe, dann, denke ich, kann auch dieser Shop ein Volltreffer sein.

Armedangels: Dieser Shop hat es wirklich in sich! Ganz einfach kurz gefasst: eine MENGE Auswahl, niedrige Preise (Shirts / Tops zwischen 10€ und 50€), zwar keine Unterwäsche und Schuhe, aber dafür wirklich sehr, sehr coole Designs in allen Formen und Farben. Individuell und modern und vor allem die Special Edition finde ich ziemlich ansprechend! In diesen Shop sollte jeder einmal reinschauen! Gehört ab jetzt zu meinen Favoriten!

Woodlike: Hier sind die einzelnen Kleidungsstücke zwar recht teuer (Shirts ab 30€), aber ich muss zugeben ich habe mich Hals über Kopf in die Designs verliebt. Die Auswahl ist gut, obwohl es auch hier weder Unterwäsche noch Schuhe gibt. Aber dafür ist nicht nur die Aufmachung modern und individuell, sondern auch die Kleidungsstücke. Ich habe mir ein Tanktop ausgesucht, weches 45€ kostet. Dies ist zwar für mich eine Menge Geld für ein Top, aber mir gefällt es so gut - ich habe mich wirklich etwas verliebt -  dass dies jetzt mein neues Sparziel ist. Des Weiteren steht in der Beschreibung, dass für jedes gekaufte Tanktop ein Baum gepflanzt wird. Und auch das gefällt mir sehr gut. Dies ist ähnlich wie bei Greenality, man wird nicht nur zum Kauf durch die Nachhaltigkeit motiviert, sondern auch zusätzlich noch durch einen weiteren Aspekt mit dem man etwas Gutes tut. Zusammen mit Armedangels, ist auch dieser Shop mein absoluter Favorit!

Als Fazit ziehe ich aus diesem Vergleich vor allem folgendes:
Öko ist nicht gleich öko und öko kann ziemlich cool sein!

Natürlich sind die Stücke teurer als bei anderen gewissen Herstellern. Dennoch finde ich lohnt es sich durchaus, dafür etwas mehr auszugeben. Die Sachen sind individuell und somit hat man nicht immer denselben Look wie alle anderen. Zudem finde ich die Freude über das erreichen eines Sparziels, also dem Kauf eines solchen Kleidungsstück, ist viel größer und darum liegt einem ein solches auch viel mehr am Herzen. Und natürlich ist der Hauptgrund, dass man wirklich etwas Gutes tut. Nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Körper, denn wenn man bedenkt wie viel Chemie in anderen Kleidungsstücken enthalten ist, stellt sich natürlich auch die Frage, wie gesund kann das sein?

Man braucht ja nicht gleich seinen ganzen Kleiderschrank ausräumen und mit nachhaltiger Kleidung neu füllen. Aber so nach und nach kann man die Anzahl der fairen Kleidung ja erhöhen. Und das tut dann auch nicht plötzlich so weh im Portemonnaie.

Schaut mal in die Shops rein. Vielleicht verliebt ihr euch ja genauso wie ich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen