Seiten

Mittwoch, 9. Juli 2014

Wetterbeeinflussung - Heute lassen wir es regnen!

"Schreckliches Wetter heute."
"Ja, aber man kann es ja auch nicht ändern."
"Stimmt, aber das ist vielleicht auch ganz gut so."

Doch leider stimmt das nicht so ganz.

Bereits seit den 1950er Jahren gibt es weitgehende Forschungen zur Wetterbeeinflussung und inzwischen genug Methoden zur Umsetzung von Wetter Wünschen. Sowohl in China, Russland als auch in Deutschland gibt es Unternehmen die das Wetter in gewisser Weise steuern. Wenn eine Front aus Wolken sich einer Stadt wie Moskau an Tagen wie dem 24. Juni (Siegesparade) nähert werden diese mithilfe von Silberiodid vorher zum abregnen gebracht,
sodass in Moskau die Parade unter strahlendem Himmel vollzogen werden kann. Das Silberiodid wird durch Flugzeuge in die Wolken gebracht, dies nennt man "impfen". Dieses Silberiodid zieht das Wasser in den Wolken an und so bildet sich noch schneller mehr Wasser, wodurch die Wolke schwerer wird und somit früher vollständig abregnet.

Die Frage die sich stellt ist: Dürfen wir das? Und was bezwecken wir damit?
Natürlich kann man positive Aspekte ansprechen wie Dürrezeiten oder Unwetter verhindern die Menschen und Tieren das Leben kostet, die Grundversorgung an Wasser gewährleisten oder eine besonders gute und zahlreiche Ernte in allen Ländern erzielen und damit gegen den Hunger in der Welt kämpfen.

Dennoch stellt sich die Frage nach den negativen Aspekten: z. B. wie sich eine Wetterbeeinflussung in einigen Jahrzehnten auf die Erde auswirkt, denn wie oft kam es in der Geschichte vor, dass etwas vermeintlich Tolles, nachher zu einem riesigen Problem wird. (Atomkraft / Atommüll / Atomwaffen o. Ä.)
Hinzukommt der riesige moralische und ethische Aspekt. Die Frage danach ob wir uns wie ein Gott verhalten dürfen und einfach alles manipulieren können, nur für unseren eigenen Vorteil. Denn nur weil wir an einem Tag in München Sonne haben wollen, bedeutet dies dass es anderen Orts viel Regen geben muss. Regen, der Probleme in der Umwelt und für den Menschen hervorrufen kann.
Warum erschaffen wir einen Gott, wenn wir ihm dann doch alle seine Aufgaben abnehmen wollen? Wir pumpen Chemie in unsere Atmosphäre und wer verspricht uns, dass wir auf Dauer daran nicht zugrunde gehen?

In der Dokumentation "Die Wolkenschieber", die zur Reihe der Hitec Dokus auf dem Sender 3Sat gehört, wird erklärt wie und wo Wetterbeeinflussung stattfindet. Darin wird gesagt: "Unsere Aufgabe ist es die Wolken zu vernichten." Und genau darin sehe ich das grundlegende Problem, weshalb Wetterbeeinflussung ein Thema ist worüber mehr gesprochen werden muss und worüber die Menschen besser bescheid wissen müssen, denn: Wir vernichten. 
Die Wolken, die Umwelt und zwangsläufig die ganze Erde mit all ihren Bestandteilen. 

[ Doku: https://www.youtube.com/watch?v=EXKelIRzU2s&list=PLjj6D7dKV98nx1sI34VF7n9--A7xOU_BM

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Wetterbeeinflussung

Organisation gegen Wetterbeeinflussung: http://www.sauberer-himmel.de/  ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen