Seiten

Freitag, 24. Oktober 2014

Project Millenium Seed Bank - Kew Gardens London

Samen für die Zukunft.

Das Aussterben von Pflanzen - und Tierarten schreitet immer weiter voran. Hauptgründe dafür sind unter Anderem die Ausbeutung und Vernichtung der Natur durch den Menschen. Und während sich viele Organisationen besonders auf die vom Aussterben bedrohten Tierarten konzentrieren, kümmern sich die Forscher von den "Royal Botanic Gardens", auch "Kew Gardens" genannt, um die Erhaltung unserer Pflanzenvielfalt.

"Kew Gardens" gehört zu den ältesten botanischen Gärten die es gibt und wurde im Jahr 2003 von der UNESCO zu einem Weltkulturerbe ernannt. Jährlich finden 1-2 Millionen Menschen den Weg zu dieser vielfältigen und beeindruckenden Parkanlage in London.

Seit dem Jahr 2000 gibt es das Projekt "Millenium Seed Bank" in "Kew Gardens". Dabei geht es darum, die Samen von so vielen Pflanzenarten wie möglich, die es auf der Welt gibt, zu sammeln und für die Zukunft zu Erhalten. D.h. diese Samen gekühlt in einer Samenbank aufzubewahren. Somit können dann, im Fall das eine Pflanze vom Aussterben bedroht ist oder als ausgestorben gilt, neue Pflanzen aus diesen aufbewahrten Samen gezüchtet und somit diese Pflanzenart gerettet werden.

Das Gebäude der "Millenium Seed Bank" wurde von Stanton Williams entworfen und ist so konzipiert, dass die Besucher nicht nur eine Ausstellung zu dem Projekt anschauen können, sondern auch direkt durch Verglasungen in die Büros und Labore der Forscher einsehen und so beobachten können, wie die Samen gereinigt und für die Zukunft standfest gemacht werden. Zudem hat man als Besucher ebenfalls einen Blick auf die Eingänge der unterirdischen Bereiche, wo die Samen eingelagert werden.
Bereits im Oktober 2009 erreichte die "Millenium Seed Bank" den ersten Meilenstein, indem sie schon 10% aller Wildpflanzenarten gesammelt hatten.

Meiner Meinung nach ist dieses Projekt spannend, interessant und sehr wertvoll. Wir werden diesen Menschen mit Sicherheit in Zukunft vieles zu verdanken haben, wenn es um die Erhaltung unserer Natur geht. Man kann das Projekt und "Kew Gardens" durch Spenden unterstützen und falls man mal in London ist und genügend Zeit mitgebracht hat, ist dies bestimmt ein sehr lohnenswertes Ziel! 


Mehr Infos unter:
http://www.kew.org/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen