Seiten

Sonntag, 29. Januar 2017

Minimalismus Challenge Tag 25+26

25.01.2017 - Lass ein altes, unerfülltes Ziel hinter dir
Ja, genau diese Aufgabe habe ich vom 28. Tag auf den 25. vorgeschoben und dafür die vom 25. auf den 28. denn diese lautet: Nehme dir nichts vor und dass ist im normalen Alltag einfach nicht möglich. So habe ich also die Aufgaben getauscht und bin damit ganz gut gefahren. Ein altes, unerfülltes Ziel hinter mir zu lassen klingt für mich eigentlich wie eine gute und einfache Aufgabe. Doch ich muss zugeben, dass ich es nicht geschafft habe. Mein einziges Ziel was alt und unerfüllt ist, ist dass ich gerne Spagat können möchte, aber dieses Ziel verfolge ich immer noch (mal mehr mal weniger) aber ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht es wirklich hinter mir zu lassen. Diese Aufgabe habe ich also leider nicht bestanden.

26.01.2015 - Erkenne & eliminiere Stressfaktoren

Gar nicht so einfach wie ich finde. Vor allem der zweite Aspekt dieser Aufgabe. Ich bin zum Beispiel besonders gestresst von monatlichen, festen Ausgaben die ich habe wie zum Beispiel mein Handyvertrag. Das ist immer etwas was einem im Nacken sitzt zum Ende des Monats. Aber wie kann man das eliminieren? Diesen Vertrag zu kündigen ist jedenfalls keine Option. Aber ich habe mir überlegt, dass es vielleicht weniger stressig ist, wenn man einen besseren Überblick über seine Ausgaben im Ganzen hat und so auch besser damit planen kann. Aus diesem Grund habe ich eine Finanz-App auf dem Handy. Diese heißt "Meine Finanzen" und sowohl als normale, kostenlose Version als auch als Pro Version hat diese mich einfach echt überzeugt. Man kann sowohl Einnahmen als auch Ausgaben eintragen und diese sogar in verschiedene Kategorien einordnen, die man ebenfalls individuell anpassen kann. So kann ich jeden Monat sehen was ich wo für ausgegeben habe und vor allem, wie viel ich noch übrig habe. Das gibt mir ein gutes Gefühl der Kontrolle und somit habe ich den Stressfaktor "Zahlungen" eliminieren bzw deutlich verringern können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen