Engagement-Wettbewerb „Frieslands Helden der Heimat“

Barthel-Stiftung vergibt 43.000 Euro für soziale Projekte im südlichen Friesland

In diesem Jahr startet der Wettbewerb „Frieslands Helden der Heimat“, der von der Barthel Stiftung gemeinsam mit der Hilfswerft gGmbH aus Oldenburg initiiert wird. Nominierungen, sowie Bewerbungen sozialer Projekte werden ab sofort entgegengenommen.
Inhalt, Ablauf und Ziele des Wettbewerbs
Mit dem Wettbewerb “Frieslands Helden der Heimat” will die Barthel Stiftung zu noch mehr regionalem Engagement aufrufen. „Es gibt so viele engagierte Bürgerinnen und Bürger in unserer Region. Unser Gemeinwesen lebt von und durch diese Ideen und Initiativen. Wir möchten als Stiftung mehr von diesen kennenlernen und in unserem Rahmen zum Gelingen beitragen“, so Kristian Evers vom Stiftungs-Vorstand.
Im Fokus des Wettbewerbs stehen gemeinnützige Organisationen, die mit ihren Projekten die Region südliches Friesland in den Kategorien Umweltschutz und Bildung / Erziehung bereichern. Diese sollen gefördert, ihre Initiatoren motiviert und in ihrem Wachstum unterstützt werden. Dazu stellt die Barthel Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs Preisgelder zur Förderung bereit, welche am 16. Juni 2018 bei einer feierlichen Preisverleihung an die Gewinnerprojekte überreicht werden. Zusätzlich wird ein Publikumspreis, der mit 8.000€ dotiert ist, verliehen, dessen Gewinner zwischen dem 16. Mai und dem 04. Juni 2018 durch Online-Abstimmungen auf der Homepage durch die Öffentlichkeit gewählt wird.

Themenschwerpunkt: Umweltschutz & Erziehung / Bildung

Passend zu den Kategorien der Projekte werden kostenlose Fokusveranstaltungen in der Region angeboten. Die erste Vertiefungsveranstaltung wird am 9. März von 13 bis 18 Uhr stattfinden. Hier wird das Themenfeld Bildung und Erziehung behandelt. Neben einer allgemeinen Vorstellung des Wettbewerbskonzeptes wird es spannende Vorträge, Diskussionsrunden und ein Praxisworkshop geben. Weitere Details und die konkrete Ablaufplanung werden in Kürze veröffentlicht.

Jetzt aktiv werden

Eine Anmeldemöglichkeit für die Veranstaltungen, sowie die Möglichkeit zur Nominierung (bis zum 30. April 2018) und Bewerbung von sozialen Projekten steht allen Interessierten auf der Webseite www.friesland-helden.de zur Verfügung – hier kann jeder mitmachen! Die Nominierungsphase ist bereits gestartet und rund 20 Projekte wurden schon eingereicht. Darunter z.B. das Nord-Westdeutsche Schulmuseum und die Offshore Wind INSCHOOl. Zudem können die sozialen Organisationen sich ab sofort bis zum 15. Mai 2018 auch direkt selbst mit ihren Projekten bewerben.




Kommentare